Mit dem Projekt "Beschäftigung und Integration einer langzeitarbeitslosen Köchin in der Heilsarmee Chemnitz" kann die gelernte Köchin in der Heilsarmee ihre Erfahrungen in der Küche anwenden. Ihr obliegen die Aufgaben wie die tägliche Zubereitung des Mittagessens, an welchen täglich ca. 20 Personen teilnehmen. Diese Mahlzeit wird gemeinsam von Mitarbeitern der Einrichtung sowie auch von Gästen eingenommen. Desweiteren wird das Essen am Nachmittag im Begegnungscafé der Einrichtung an bis zu 15 bedürftigte Menschen herausgegeben. Ein weiterer Gesichtspunkt ihrer Beschäftigung ist die Organisation des Küchenteams.

In ihrer Tätigkeit als Köchin ist sie verantwortlich für die Durchführung des einmal in der Woche stattfindenden "Frühstück für Alle", welches ebenfalls durch LOS in einem früheren Förderzeitraum initiiert werden konnte.

Weitere Informationen zur Heilsarmee Chemnitz finden Sie unter Heilsarmee Chemnitz